ÖBB Campus

ÖBB Bildungscampus nimmt Form an

Architekt: F + P ARCHITEKTEN ZT GMBH, Zechner & Zechner ZT GmbH, FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH
Bauherr: ÖBB-Infrastruktur AG

Nach Grundsteinlegung schreiten die Bauarbeiten zügig voran

Durch eine erhöhte Nachfrage an Stellen – in den kommenden Jahren gehen rund 10.000 ÖBB Mitarbeiter*innen in Pension – ergibt sich insbesondere im Bereich eisenbahn-
spezifischer Berufsgruppen, wie Fahrdienstleiter, Verschieber, Triebfahrzeugführer oder Wagenmeister, ein hoher Bedarf an neuen, gut ausgebildeten Fachkräften. Durch die Bündelung der Aus- und Weiterbildung am Standort St. Pölten schaffen die ÖBB ein
österreichweites Kompetenzzentrum, in dem einheitliche Standards auf hohem Niveau vermittelt werden können. Im vergangenen November wurde der Grundstein für dieses Projekt gelegt. Seither werden im Werksgelände von ÖBB-Technische Services zwei Bildungseinrichtungen der ÖBB gebaut: Der neue ÖBB-Bildungscampus als Aus- und Fortbildungsstätte für eisenbahnspezifische Berufe und das neue Lehrlingsheim, ein modernes Wohngebäude für Lehrlinge der Lehrwerkstätte St. Pölten.

Baustelle liegt im Plan

Seit Beginn der Baufeldfreimachung im Mai 2019 und dem eigentlichen Baubeginn im Oktober 2019 ist schon sehr viel passiert. Zunächst wurden Spundwände geschlagen, dann erfolgte der Erdaushub für die Kellergeschoße. Seit einigen Monaten wächst der moderne Hochbau in die Höhe. Wenn alles gut verläuft, sollte der Rohbau des ÖBB
Bildungscampus im Februar 2021 fertiggestellt sein. Danach beginnt der umfangreiche Innenausbau. Mit April 2022 wird hier planmäßig der Unterrichtsbetrieb beginnen.
Im ÖBB Lehrlingsheim läuft bereits seit dem Sommer der Innenausbau und parallel dazu die Herstellung der Fassade. Im Februar 2021 sollte der Neubau fertiggestellt sein, danach wird das alte Lehrlingsheim abgerissen. Ende April 2021 ist mit der Gesamtfertigstellung inklusive der neuen Außenanlagen zu rechnen.

Architektonisch hochwertig

Jeder öffentlichen Bautätigkeit liegt hierzulande im Idealfall ein gut durchdachter Plan zugrunde. In diesem Fall weiß man bei der Zechner & Zechner ZT GmbH genau Bescheid: „Der Baukörper des Bildungscampus nimmt sowohl die Ausbildungsräume (Schulungs- und Seminarräume) als auch die Übernachtungszimmer in einem gemeinsamen Gebäude auf. Die beiden Funktionsgruppen sind in zwei Zonen baulich getrennt. In den Obergeschoßen entsteht eine „aufgeschnittene“ Blockbebauung mit dem U-förmigen Zimmerflügel und einem längsgestreckten Schulflügel.
Im Erdgeschoß sind die großflächigen und gemeinschaftlich genutzten Funktionen wie das Restaurant situiert, der Innenhof öffnet sich nach Norden zum Freigelände. Das architektonische Gestaltungskonzept sieht klar geschnittene Baukörper vor, die ihre Differenzierung durch einen Rhythmus aus geschlossenen und transparenten Fassadenteilen beziehen.“

Fakten


Adresse

A-3100 St. Pölten Werkstättenstraße 17

Flächen & Mengen

Bildungscampus:

BGF: 20.111 m2

Nächtigungstrakt: 240 Betten

Kursteilnehmer: ca. 600/Tag

Investition: ca. 70 Mio. Euro

Lehrlingsheim:

BGF: 2.845 m2

Betten: 72

Investition: ca. 10 Mio. Euro

Architektur

F + P ARCHITEKTEN ZT GMBH

Zechner & Zechner ZT GmbH

FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH

Chronologie

Bildungscampus:

Bauzeit: 2019 – 2022

Lehrlingsheim:

Bauzeit: 2019 – 2021


Galerie

Projektpartner

Rinter Zelt NEU
Office Park 4