DC 3

Mehr als 800 Student Apartments und Serviced Apartments

Architekt: ADietrich | Untertrifaller

Eigentümer Greystar, Partners Group
Projektentwicklung / Bauherr: S+B Gruppe AG

DC 3 bringt Jugend zur D-City

Der DC 3 in der D-City vis-à-vis der Donauinsel vervollständigt das Ensemble mit den beiden von Dominique Perrault entworfenen Büro-türmen DC I und DC II. Er bietet Platz für 832 Studenten-Apartments. Auf mehreren Ebenen wird das 100 Meter hohe Gebäude mit öffentlichen Plätzen und Wegen fußläufig an die D-City und an das Verkehrsnetz angebunden. Eine verglaste Zäsur in der Mittelachse bringt Tageslicht ins Gebäude, das mit großzügigen, zweigeschoßigen Begegnungszonen punktet. Die Auskragungen der dreidimensional geformten Fassadenelemente finden im Inneren ihre Entsprechung in gemütlichen Fenstersitzbänken, die aus jedem Zimmer den Blick zur Donau bzw. über die Stadt rahmen.

Urbaner Kontext

Das schmale Grundstück, kaum mehr als eine Verkehrsinsel, „umspült“ von Wagramerstraße, Autobahnauffahrt und U-Bahntrasse, stellt die Planer und ausführenden Firmen vor große Herausforderungen. Doch die attraktive Lage an der Donau, mit Blickachse zum Stephansdom, sowie die prominente Nachbarschaft mit UNO-City, den Perrault-Türmen DC I und DC II, den ebenfalls gerade in Bau befindlichen Danube Flats und dem Hochhaus von Harry Seidler waren es wert, diese Herausforderung einzugehen.
Gerade diesem angrenzenden, öffentlichen Bereich muß besondere Beachtung geschenkt werden. Um keine Behinderungen bei den Kanalleitungen oder bei der U-Bahn-Linie zu verursachen, wurden sehr feinfühlige Sensoren und Schlauchwagen angebracht, die sofort Alarm geben, falls durch Erschütterungen oder Verschiebungen durch die Bauarbeiten der Betrieb der U-Bahn beeinträchtigt werden würde. Und dies wäre bei den Tiefbauarbeiten durchaus möglich gewesen, wurden doch 291 Gründungspfähle mit ja ca. 35 m Länge und 61 Hilfspfähle als Stützen für das Gebäude ins Erdreich eingebracht. Nachdem der Grund für den Bau gelegt ist, soll das Haus jede
Woche um ein Regelgeschoß wachsen. Mit einer Fertigstellungshöhe von 100 Metern wird er nicht nur Österreichs höchstes, sondern auch Österreichs größtes Studentenwohnheim sein. Ein Landmark für die größte europäische Studentenstadt.
Für eine fußläufige Erschließung des Projekts wird die D-City im Bereich der Carl-Auböck-Promenade bis zur Wagramerstraße erweitert. Um den Höhenunterschied von rund sechs Metern zu überwinden, wird die Trasse der U-Bahn Linie 1 mit einer Brücke überbaut. Diese mündet ebenerdig auf die Plaza des Erdgeschoßes und bietet im Bereich der Radbrücke mit Sitzstufen einen attraktiven, öffentlichen Platz mit Blick auf die Donau und die Stadt. Durch die zentrale Lage und die guten öffentlichen Verbindungen erreicht man die Universitäten und Fachhochschulen Wiens in kurzer Zeit.

Gemütliche Komplettausstattung

Die Wohneinheiten des DC 3 sind einerseits zweckmäßig und andererseits jugendlich-
modern eingerichtet. In jedem Apartment finden sich eine Küchenzeile als auch ein eigenes Badezimmer. Als Besonderheit wird jedes der 832 Apartments eine große gemütliche Fensterbank direkt am Fenster aufweisen, von der man die wundervolle Aussicht genießen kann. Ein perfekter Platz, um zu lernen oder mit Freunden gemütlich zu plaudern. Abseits der privaten Bereiche bietet der DC 3 auf Gemeinschaftsflächen im Ausmaß von ca. 1.200 m² unter anderem eine Lobby mit integriertem Café, einen Fitnessbereich, einen Yoga-Raum sowie zeitgemäße und von der technischen Infrastruktur her top-ausgestattete Co-Working-Bereiche und Lernräume. Für Feiern bietet sich der Karaoke-Raum oder der Gaming-Room an. Eine Lounge-Bar im obersten 33. Geschoß ermöglicht mit einem separaten Raum samt Kochmöglichkeit und einem großen Tisch ebenso größere Veranstaltungen. Einen weiteren Bereich fürs Networking findet man im offenen Innenhof, der durch die zahlreichen Sitzmöglichkeiten eine gemütliche Wohlfühloase darstellt. Zusätzlich steht noch eine Outdoor-BBQ-Station für Studenten und Studentinnen zur Verfügung. Aus Sicherheitsgründen sind all diese Bereiche natürlich geschützt und nur Bewohner und deren Gäste haben Zutritt mittels eines Card Reader-Systems.

Fakten


Adresse

A-1220 Wien Donau-City-Straße 3

Flächen & Mengen

Nutzfläche: 23.000 m2

Gemeinschaftsfläche: 1.200 m2

Höhe: 100 m

Apartments: 832

Architektur

Dietrich | Untertrifaller

Chronologie

Baubeginn: 2018

Fertigstellung: 2021


Galerie

Projektpartner

K21
BUWOG HQ